Loading...
Natur & Umwelt 2017-07-31T17:15:24+00:00

Rohstoffgewinnung im Einklang mit Naturschutz und Umwelt.

Seit dem Jahr 2000 kooperieren die Mitglieder des ISTE mit dem NABU. Ziel der Kooperation ist durch eine frühzeitige Zusammenarbeit die Förderung der biologischen Vielfalt in Abbaustätten und dadurch die Vermeidung von Konflikten.

Seit 2011 beteiligt sich der ISTE an der Europäischen Business & Biodiversity Kampagne, gefördert von der Europäischen Kommission. Im Rahmen dieser Kooperation wurden Exkursionen in Abbaustätten zur Förderung der biologischen Vielfalt durch erfolgreiche Rekultivierung und Renaturierung durchgeführt. So wie beispielsweise am Baggersee Baden-Baden-Sandweier, der sich in einer frühen Phase der Renaturierung befindet.

Mehr Informationen zum Thema Rohstoffabbau und Naturschutz erhalten Sie unter www.nabu.de

Rohstoffgewinnung und Ökokonto

Nachhaltige Investitionen in den Naturschutz

Seit 2011 ist in Baden-Württemberg die Ökokonto-Verordnung in Kraft. Dadurch können vorgezogene Maßnahmen bei späteren Eingriffen in Natur und Landschaft als Kompensationsmaßnahmen angerechnet. Mittels Ökokonto können vorgezogen durchgeführte Maßnahmen dokumentiert und verwaltet werden, bis sie einem Eingriff zugeordnet werden. Der ISTE und der NABU unterstützen sinnvolle Ökokonto-Maßnahmen zur Förderung der biologischen Vielfalt in Natur und Landschaft. So wie hier vor den Toren des Zementwerks Dotternhausen.

Der GeoKoffer

Bausteine des Landes

Der Film vermittelt einen Einblick in die Entstehung des GeoKoffers und berichtet über die offizielle GeoKoffer-Vorstellung von Umweltminister Franz Untersteller und Seiner Königlichen Hoheit Herzog Michael von Württemberg in den Mundeslheimer Muschelkalkweinbergen.

Merkurs Würfel

Ein geologischer Lehr-Action Blockbuster

Seit dem Jahr 2012 gibt es die geologische Ausstellung „Merkurs Würfel“ auf dem Hausberg von Baden-Baden, dem Merkur. Eröffnet vom Industrieverband Steine und Erden Baden-Württemberg e.V. (ISTE) und lokalen Mitgliedsunternehmen.

Alternative Energien

Gebr. Zimmermann GmbH erzielt durch die Verwendung von regenerativen Energien (Wasserkraft /Photovoltaik) jährlich eine Einsparung von über 400 to CO2.

Wasserkraftanlage Roßwag

Nach umfassender Sanierung wieder am Netz

Photovoltaik Anlage Roßwag

Die Sonne lacht nicht nur für die Weinberge in Roßwag.